Roddahner Dorfstraße 20
16845 Neustadt (Dosse), GT Roddahn
Tel: 033973 - 80929
Fax: 033973 - 80930
eMail: info@naturbauhof.de


 
Haben Sie Fragen?
 
Tel:  033973 - 80929
 
eMail:
info@naturbauhof.de
 
oder
Formular - Fragen

Startseite > Lehmbau > Lehmputze > Lehmputze selber herstellen


 

Lehmputze selber herstellen


Lehmputz mit Handrührer selbst gemischt
(Bild vergrößern)

Lehmputze sind wie auch andere herkömmliche Putze im Kern nichts weiter als eine Mischung von Sand und Lehm (=Bindemittel).
 
Diese Mischung wird je nach Einsatzzweck und Bedarf mit faserigen Zuschlagstoffen (Strohhäcksel, Flachsschäben, Hanffasern, Kälberhaaren, etc.) oder anderen Zutaten ergänzt.
 
Lehmputze lassen sich relativ leicht mit einem Mischer oder einem Handrührgerät selber herstellen:

 

Es ist ratsam, sich vor dem ersten Verputzen etwas eingehender mit den Eigenschaften von Lehm zu befassen (z.B. mit Hilfe von Lehmfachbüchern, intensiver Beratung, einmaliger Anleitung durch Lehmbauer) und sich die Zeit zu nehmen, kleine Probeflächen anzulegen, um mit dem Material vertraut zu werden und seine Vielseitigkeit zu entdecken.
Erfahrungen im Umgang mit Kalkputzen erleichtern die handwerkliche Arbeit beim Auftragen und Abreiben des Lehmputzes.

 
 


Lehmputze mit trockenem Baulehm (= Lehmpulver) selber herstellen

Rezepte zur Herstellung von Lehm-Unterputz, Lehm-Oberputz und Lehm-Streichputz

 
Lehm-Unterputz
  Wasser nach Bedarf
  2 Teile Lehmpulver
  4 Teile Sand (0-2 mm)
  1 Teil Strohhäcksel (grob)
Lehmpulver in Wasser aufschlämmen, Sand dazugeben, zum Schluss die Strohhäcksel. Wasserzugabe nach Bedarf, so dass die Mischung „gut von der Kelle geht". Achtung: Wassermenge vorsichtig dosieren - bei nassem Sand braucht man deutlich weniger Wasser als bei trockenem Sand.
 
Mischung am besten einen Abend vorher herstellen, damit sie gut durchsumpft. Dadurch wird das Stroh geschmeidiger und der Lehm entfaltet seine volle Klebkraft. Vor dem Auftragen noch einmal kräftig durchrühren.
 
Putzuntergrund: staubige oder bröselige Wände abfegen, gut annässen, eventuell mit Lehmschlämme (Lehmpulver in Wasser gerührt) einstreichen.
 
Auf Schilfplatten nur mit Lehmschlämme einstreichen! - nicht annässen!
 
Putzstärke: ca. 1 bis 2 cm.
 
Ergiebigkeit: 1 Sack Lehmpulver (25kg): ergibt ca. 55l fertige Mischung (= 5,5 qm Lehm-Unterputz in 1 cm Stärke). Dazu wird ca. 625 g Strohhäcksel (grob) benötigt.
 
 
Lehm-Oberputz
  Wasser nach Bedarf
  2 Teile Lehmpulver
  5,5 Teile Sand (0-2 mm)
  0,5 Teile Strohhäcksel (fein)
Mischung herstellen wie beim Lehm-Unterputz.
 
Das Stroh kann auch durch Sand ersetzt werden, wenn man kein Stroh im Lehm-Oberputz haben möchte.
 
Den Lehm-Oberputz erst auftragen, wenn der Lehm-Unterputz durchgetrocknet ist!
 
Putzuntergrund: leicht mit Wasser vornässen.
 
Putzstärke: ca. 0,5 bis 1 cm. Feinere Putzstärken sind möglich, wenn man mit fein gesiebten Sand oder mit Quarzsand aus der Tierhandlung/Baumarkt arbeitet.
 
Ergiebigkeit: 1 Sack Lehmpulver (25kg): ergibt ca. 63l fertige Mischung (= 6,3 qm Lehm-Oberputz in 1 cm Stärke). Dazu wird ca. 500 g Strohhäcksel (fein) benötigt.
 

Bis zu 1 Teil Sand kann bei beiden Lehmputzarten auch durch bis zu 1 Teil Mist ersetzt werden. Das erhöht die Geschmeidigkeit und Rissfestigkeit des Lehmputzes und der Putz lässt sich gut verarbeiten. Der Mist muss unbedingt in der Lehmschlämme aufgerührt werden, da sonst leicht Klumpen bleiben.
 
Achtung: Bei Verwendung von Lehmfarben als Anstrich allerdings kein Mist im Lehm-Oberputz verwenden. Der Mist schlägt gelblich durch.

 
 
Lehm-Streichputz
Lehm-Streichputz ist eine einfache und schnelle Möglichkeit, alten Putzflächen, die durch Ausbesserungen eine unregelmäßige Oberfläche bekommen haben, wieder aufzufrischen und ihnen eine einheitliche Lehmoberfläche zu geben. Die gute Wirkung des Lehms bzgl. Raumklima ist dabei natürlich nicht zu erwarten, aber optisch lassen sich schöne Oberflächen erzielen.
  Wasser nach Bedarf
  1 Teil Lehmpulver
  2 Teile Sand (0-1 mm)
  Quast mit feinen Naturborsten
Lehmpulver in Wasser aufrühren und den feinen Sand dazugeben. Wasser zugeben bis eine gut streichfähige Schlämme entsteht - am besten an der Wand ausprobieren. Bei zu wenig Wasser bröselt es schnell beim Streichen, bei zu viel Wasser läuft es von der Wand bzw. werden die Sandnester hin- und hergeschoben.
Allerdings gibt es einen größeren Spielraum für die Wasserzugabe, mit dem man spielen kann. Bei eher weniger Wasser erhält man einen sehr gut füllenden Anstrich mit sichtbaren Pinselstrichen, die anschließend noch bei Bedarf mit einem nassen Pinsel geglättet werden können. Bei eher mehr Wasser erhält man einen eher dünneren, glatten Anstrich.
 
Die Feinheit des Sandes ist ausschlaggebend dafür, wie gut (oder schlecht) sich der Lehm-Streichputz streichen lässt. Normaler Putzsand (0-2mm) ist zu körnig - das wird dann recht rustikal.
 
Am besten eignet sich feiner Quarzsand aus dem Baumarkt oder Tierhandlung. Der ist zugleich am hellsten, so dass der Farbton des Lehmpulvers recht gut erhalten bleibt.
 
Der feine märkische Sand, den man hierzulande oft in tieferen Bodenschichten findet ist auch wunderbar - er muss aber vollkommen sauber sein (also keine Humusanteile)!
 
Aufhellen kann man den Lehm-Streichputz, indem man 1 Teil Sand durch 1 Teil Marmormehl ersetzt. Es bleibt aber immer ein erdiger Farbton, deutlich dunkler als eine weiß gestrichene Wand!
Dem Lehm-Streichputz können auch gut Pigmente beigemischt werden.
 
Aufstreichen am besten mit einem Quast mit feinen Naturborsten. Die "normalen" Quaste mit Kunststoffborsten können die Schlämme nicht so gut aufnehmen und hinterlassen recht starke Streichspuren.
Der Lehm-Streichputz muss beim Streichen immer wieder aufgerührt werden, da die Körner die Tendenz haben, sich abzusetzen.
 
Der Lehm-Streichputz ist beliebig überstreichbar. Es empfiehlt sich zuerst eine Kaseingrundierung / Vega-Grundierung zu streichen und dann mit einer diffusionsoffenen Wandfarbe zu überstreichen.
 
Soll der Lehm-Streichputz nicht weiter überstrichen werden, empfiehlt sich eine Oberflächenverfestigung mit Wandlasur-Bindemittel zur Verfestigung der sonst ggf. sandenden Oberfläche. Diesem Bindemittel können auch wieder Pigmente beigemischt werden. Damit erhält man sehr schöne lasierende Effekte.
 
Ergiebigkeit: 1 Sack Lehmpulver (25 kg): ergibt schätzungsweise 50 l fertige Mischung (Mengenformel noch nicht erprobt).

Unsere Lehmputz-Rezepte sind auch als Druckversion verfügbar:

 
Lehmputz-Rezepte - Infoblatt
 
 


Lehmputze mit erdfeuchtem Baulehm oder Grubenlehm selber herstellen

– die kostengünstigste, aber aufwendigste Variante

Lehmputz-Kolonne
Lehmputz-Baustelle mit erdfeuchtem Baulehm
(Bild vergrößern)

Diese ökologisch und preislich sehr sinnvolle Herstellungsweise ist leider recht zeit- und arbeitsintensiv. Um den Lehm für die Verwendung als Putz aufzuarbeiten, muss er eingesumpft und aufgeschlämmt werden. Bei Verwendung von Grubenlehm muss die Schlämme zusätzlich noch gesiebt werden.

Insbesondere bei der Verwendung von Grubenlehm ist es unumgänglich sich näher mit dem Thema Lehm zu beschäftigen, denn jeder Lehm ist anders und bedarf seines eigenen Lehmputzrezeptes.
Hier empfehlen wir den Besuch von (z.B. unseren) Lehmbauseminaren oder das Studium einschlägiger Lehmbauliteratur.

 
Anwendungsbeispiel: 'Unser Haus'

Beim Ausbau unseres Bürohauses haben wir den Lehmputz mit erdfeuchtem Baulehm selbst hergestellt.
 
Dies wurde in der Fotoreihe 'Wand' zum Ausbau unseres Bürohauses ausführlich dokumentiert:

Über uns > Unser Haus  
 
 
 
 
Ergänzung: Lehmputz-Rezept mit erdfeuchtem Baulehm oder Grubenlehm
Bei der Verwendung von erdfeuchtem Baulehm bzw. Grubenlehm wird statt Lehmpulver die selbst hergestellte gesiebte Lehmschlämme verwendet (siehe Rezepte mit Lehmpulver).
 
Die Rezepte können als Grundlage genommen werden, wobei der Lehmanteil eventuell variiert werden muss, je nachdem wie 'fett', d.h. tonhaltig der Lehm ist.
 
Durch Putzproben läßt sich die richtige Mischung finden. Als Faustregel gilt: reißt der Lehmputz, so muss der Lehmanteil vermindert werden; haftet der Lehmputz schlecht und sandet nach Trocknung stark ab, so muss der Lehmanteil erhöht werden.
 
Herstellung der Lehmschlämme:
Der Lehm wird mindestens 24 Stunden, besser mehrere Tage, in Wasser eingesumpft und dann mit den Füßen, einem Rührer oder im Mischer (am besten Zwangsmischer) so lange bearbeitet bis die Tonklümpchen aufgeweicht sind und eine cremige Schlämme entsteht. (Bei der Verwendung von gut aufbereiteten erdfeuchten Baulehm sind meist 12 Stunden Einsumpfzeit ausreichend)
 
Je nach Beschaffenheit des Lehms muss die Schlämme gesiebt werden, um die Steinchen rauszuholen. Je feiner der Lehmputz werden soll, desto feiner muss auch das Sieb sein.
 
 


Produkte zur Herstellung von Lehmputz

Lehmpulver, erdfeuchter Baulehm, Zuschlagstoffe

Lehmputz-Kolonne
Impression vom Lehmbau-Seminar des NaturBauHofs.
Bitte beachten: Es handelt sich hierbei um eine Probefläche.
Lehmputz ist für den Außenbereich ungeeignet.
(Bild vergrößern)

Preise

Hinweis zu den genannten Preisen
Da Lehmprodukte ein sehr schweres Gut sind, können die Transportkosten einen erheblichen Teil an den Gesamtkosten ausmachen. Für erste grobe Abschätzungen sollte daher immer noch mit 20 - 50% Mehrkosten für den Transport gerechnet werden. Bei kleineren Mengen können die Transportkosten sogar größer als der Warenwert sein.
 
Zur genauen Kalkulation der Gesamtkosten erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot. Dabei sollten Sie beachten, dass es darauf ankommt, was unten raus kommt. Bei einer Angebotserstellung prüfen wir daher unterschiedliche Varianten. So kann es sich erweisen, dass Produkte mit einem höheren Stückpreis (als in unserer Preisliste angegeben) incl. der Transportkosten im Gesamtpreis günstiger sind.
 
Bitte daher vor Bestellung immer erst ein Angebot bei uns einholen - (siehe  " Angebotsanfrage / Bestellung")

 
Einheit Preis / Einheit Verpackungs-
einheit (VPE)
Preis / VPE
netto brutto
(incl. MWSt.)
netto brutto
(incl. MWSt.)
Baulehm erdfeucht,
gebrochen bis 5 mm Ø
Big Bag (1,3 to) 106,29 € 126,49 €  
Baulehm , trocken (= Lehmpulver),
gemahlen bis 0,5 mm Ø
Big Bag (1,2 to) 268,24 € 319,21 €  
25 kg-Sack 10,63 € 12,65 €  
Baulehm , trocken (= Lehmpulver), gelb,
gemahlen bis 0,5 mm Ø
25 kg-Sack 10,50 € 12,50 € Palette à 40 Sack
(= 1 to)
420,00 € 499,80 €
Baulehm , trocken (= Lehmpulver), weiß,
gemahlen bis 0,5 mm Ø
25 kg-Sack 10,50 € 12,50 € Palette à 40 Sack
(= 1 to)
420,00 € 499,80 €
Baulehm , trocken (= Lehmpulver), rot,
gemahlen bis 0,5 mm Ø
25 kg-Sack 11,00 € 13,09 € Palette à 40 Sack
(= 1 to)
440,00 € 523,60 €
Strohhäcksel, 30 mm 1 cbm-Big Bag 88,73 € 105,59 €  
Strohhäcksel, 8 mm 1 cbm-Big Bag 132,98 € 158,25 €  
2,5 kg-Sack 7,00 € 8,33 €  
Hanf-Faserfüllstoff kg 12,94 € 15,40 € 7 kg-Sack 90,58 € 107,79 €
Kälberhaare,
gereinigt, gewolft
kg 12,87 € 15,32 € 5 kg-Sack 64,35 € 76,58 €
Verpackungseinheit - Baulehm,trocken (= Lehmpulver), farbig:
Das farbige Lehmpulver (weiß, gelb, rot) kann von uns nur in vollständigen, farbenreinen Paletten geliefert werden.
Ein Palettenanbruch ist nicht möglich.
 
 
Versandkosten
 
 
 
 
Versandkosten - Lehmprodukte:
Alle Preise verstehen sich zzgl. Transportaufwendungen für Lieferungen ab dem jeweiligen Herstellerwerk.
 
Da bei Lehmbauprodukten die Versandkosten in der Regel sehr hoch anfallen,
bitte vor Bestellung auf jeden Fall bei uns die Frachtkosten erfragen: (siehe  " Angebotsanfrage / Bestellung")
 
 
Angebotsanfrage / Bestellung
 
 
 
 
Angebotsanfrage / Bestellung
Angebotsanfragen und Bestellungen können Sie an uns richten:
  • per Mail:   Mail-Angebotsanfrage   –   Mail-Bestellung
  • per Telefon:   033973 – 80929
  • per Fax:   033973 – 80930
  • per Post:   NaturBauHof, Roddahner Dorfstraße 20, 16845 Neustadt (Dosse), GT Roddahn
  • persönlich:   unter obiger Adresse bei uns im Laden zu unseren Öffnungszeiten

Sie können aber auch folgende Formulare benutzen:

Formular - Angebotsanfrage Formular - Bestellung



Hinweise - Angebotsanfragen
Angebotsanfragen machen immer Sinn, wenn die Versandkosten für die von Ihnen gewünschten Produkte
für Sie nicht eindeutig aus dem Text hervorgehen
– oder immer auch, wenn es um größere Mengen geht.

Bei Lehmbauprodukten sollte vor Bestellung immer erst eine Angebotsanfrage gestellt werden,
da die Frachtkosten bei diesen Produkten zum Teil empfindlich hoch ausfallen.
 
Sie erhalten von uns ein Angebot, in dem auch die Versandkosten ausgewiesen werden.
 
 
Hinweise - Bestellungen
Sind Ihnen die Versandkosten bekannt, können Sie auch direkt bestellen.
 
Sie erhalten von uns eine Auftragsbestätigung.
Bitte überweisen Sie daraufhin den angegebenen Gesamtbetrag.
Sobald die Zahlung bei uns eingegangen ist, versenden wir die Ware.
 
 
 
 
 
 
AGB: Es gelten ausschließlich unser Allgemeinen Geschäftsbedingungen  
 

 
 
Lehmbau Seminare
 
Unsere Lehmbau-Seminare bieten die Möglichkeit, ein Grundverständnis
für den Baustoff Lehm zu bekommen und die besonderen Eigenschaften
von Lehm selbst auszuprobieren und zu erleben.
Die Praxis soll dabei im Vordergrund stehen.
 
Mehr zu unseren 'Lehmbau-Seminaren' ...
 
 
 
 
 
 

Startseite > Lehmbau > Lehmputze > Lehmputze selber herstellen


 
 
 
 
Downloads - Lehmbau

Preislisten   Produktübersicht - Hersteller   Allgemeine Infoblätter
  Preisliste - Lehmputze     Produktübersicht - Conluto     Bauen mit Lehm (Conluto)
  Preisliste - Lehmsteine     Produktübersicht - Claytec     Altbausanierung mit Lehm (Conluto)
  Preisliste - Lehmbauplatten           Lehm im Neubau (Conluto)
  Preisliste - Baulehme           Lehm und Wärme (Conluto)
              Lehmbau-Info - Verbraucherinformation (Dachverband Lehm e.V.)
 
Lehmputz   Lehmbauplatten   Dämmen mit Lehm
  Lehmputz - Infoblatt     Lehmbauplatte - Arbeitsblatt (Conluto)     Leichtlehm-Innenschale - Arbeitsblatt (Conluto)
  Lehmputz-Rezepte - Infoblatt     Lehmbauplatte - Arbeitsblatt (Claytec)     Innendämmsystem - Arbeitsblatt (Conluto)
  Lehmputz - Arbeitsblatt (Conluto)     Lehm-Trockenputzplatte - Arbeitsblatt (Claytec)     Checkliste Innendämmung (Conluto)
  Putzmaschinen - Arbeitsblatt (Conluto)           Hanf-Leichtlehm - Infoblatt
  Trocknungsprotokoll          
  Lehm-Edelputz - Verarbeitungshinweise            
  Lehm-Edelputz - Farbkarte (conlino)          
  Schablonenkatalog (conlino)            
  Yosima-Designputz - Broschüre (Claytec)            
  Yosima-Designputz - Arbeitsblatt (Claytec)            

 
Faltblatt:  'NaturBauHof - Zentrum für umweltgerechtes Bauen)