Seminarbericht – Lehm-Sommer

Lehm sinnlich erfahren, mit Lehm und Farben spielen - das war der Sinn unseres Lehm-Sommers. Vor allem Familien waren angesprochen, gemeinsam Lehm zu erleben. Die Vermittlung von Lehmbautechniken waren nebensächlich, wurde aber von einigen Erwachsenen als willkommener Nebeneffekt begrüßt.

 
 
Plantschen im Lehm - zur Vergrößerung bitte anklicken Lehm einsumpfen - zur Vergrößerung bitte anklicken

"Wer schmeißt denn da mit Lehm? Der sollte sich was schäm'! Der sollte etwas anderes neh'm als ausgerechnet Lehm"
... vor allem Kinder sehen das oft ganz anders. Die Erwachsenen begnügen sich eher mit einem Fußbad. Der Lehm wird dabei nebenbei gut eingesumpft und durchgemischt.


 
 
Erstellen des Schilfgerüstes - zur Vergrößerung bitte anklicken

Im Mittelpunkt unseres Lehm-Sommer haben wir den Bau eines Lehm-Monsters gestellt, das von innen begeh- und bespielbar sein sollte. Dafür wurde mit viel Phantasie ein Weidengerüst erstellt.


 
 
Anbringen des Strohlehms - zur Vergrößerung bitte anklicken Lehm-Monster, mit Strohlehm verschmiert - zur Vergrößerung bitte anklicken
 

Dieses Weidengerüst wurde dann mit Strohlehm verschmiert und später mit einer Lehmputzschicht glatt gezogen.

 
 

Zum Abschluss wurde in einer großen Malaktion das 'Monster' mit Lehmfarben bunt gestaltet.

Lehm-Farbe - zur Vergrößerung bitte anklicken
Pinsel eintauchen - zur Vergrößerung bitte anklicken
Malen mit Lehm-Farben - zur Vergrößerung bitte anklicken
Lehm-Monster: Detail Hasenkopf - zur Vergrößerung bitte anklicken
Lehm-Monster, fertig - zur Vergrößerung bitte anklicken


 
Fenster schließen